Klavierunterricht-Schleswig: Man müsste Klavier spielen können

Wer Klavier (und Akkordeon) spielt, hat Glück...

Man müsste Klavier spielen können...



Das Klavier ist seit gut 300 Jahren bis heute das beeindruckendste und praktischste Instrument für den vielfältigsten Gebrauch. Klassisch gepflegt, volkstümlich, aber auch sehr wild-rhythmisch, populär. Melodie, Harmonie, Bass - es ersetzt ein ganzes Orchester bzw. eine Band, fügt sich aber auch hervorragend in eine solche Gruppe ein, solistisch oder als Begleitung. 
Man kann es auf einem akustischen Instrument spielen, wenn es ruhig alle hören sollen, aber es gibt ja auch inzwischen klanglich sehr gute elektronische Instrumente, die man beim Üben nur selber hört, im Bedarfsfall natürlich auch die Fans.
Zudem ist das Verständnis von musikalischer Theorie auf dem Klavier so einfach wie auf keinem anderen.

Bei Akkordeon (früher auch Schifferklavier genannt) denken die meisten sofort an Seemann-Schunkelei, Shanties.

Aber nach einer Weile fällt ihnen vielleicht doch auch noch ein: Frankreich, das jiddische Klezmer, Argentinien (dort aber eher das verwandte Bandoneon), Russland, Irland usw. usf.
Vor ein paar Jahren durfte ich in einem Krakauer Stadtpark ein Akkordeon-Trio genießen, das Johann Sebastian Bach spielte. Voller Temperament und Präzision.

Alles wunderschöne Musik.
Auch das unterrichte ich sehr gerne, zu den gleichen Bedingungen.





E-Mail
Anruf
Karte
Infos